News
 

Verdächtiger nach versuchtem Times-Square-Anschlag angeklagt

New York (dts) - Nach dem versuchten Bombenanschlag auf den New Yorker Times Square ist der Verdächtige offiziell angeklagt worden. Der mutmaßliche Täter muss sich wegen Terrorismus vor Gericht verantworten, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die US-Polizei griff den gebürtigen Pakistaner in der Nacht zum Dienstag auf dem New Yorker John F. Kennedy Airport auf, als er ein Flugzeug nach Dubai besteigen wollte. Inzwischen hat der 30-Jährige die Tat gestanden. Er habe den Anschlagsversuch allein vorbereitet und ausgeführt. Am Samstagabend war auf dem Times Square, einem der belebtesten Plätze in New York ein Sprengsatz in einem Auto entdeckt worden. Einem Passanten war Rauch aufgefallen, der aus einem dort abgestellten Fahrzeug drang. Die alarmierte Polizei fand in dem Wagen mehrere Feuerwerkskörper, Zünder und Benzinkanister. Wäre die Bombe tatsächlich explodiert, hätte sie Experten zufolge mehrere Menschen töten können. Der mutmaßliche Täter ist über die Fahrgestellnummer des Autos ermittelt worden. Diese hatte der Mann zwar am Armaturenbrett entfernt, die Gravur am Motorblock allerdings hatte er vergessen. Die Ermittler verfolgten E-Mails und Telefonverbindungen des eingetragenen Fahrzeugkäufers zurück und kamen dem Festgenommenen dadurch auf die Spur.
USA / Terrorismus / Kriminalität / Justiz
05.05.2010 · 13:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen