News
 

Verdächtige stellen sich nach Bombenalarm am Leipziger Bahnhof

Leipzig (dts) - Nachdem am Montag am Leipziger Bahnhof eine Bombenattrappe gefunden worden ist, haben sich noch am selben Abend zwei Verdächtige gestellt. Es handele sich um zwei 15 und 17 Jahre alte Teenager, so ein Sprecher der Bundespolizei. In der Vernehmung gaben die beiden an, dass sie die präparierte Laptoptasche aus Rache im Bahnhof deponierten, da sie zuvor des Gebäudes verwiesen worden waren.

Die Jugendlichen hatten die Tasche mit einem Rohr und mehreren Kabeln ausgestattet. Es befand sich jedoch kein Sprengstoff und kein Zündkabel in dem Gepäckstück, wie Experten der Bundespolizei, die zum Entschärfen angerückt waren, feststellten. Nach dem Fund wurde der Leipziger Bahnhof gesperrt, was wiederum zu mehreren Zugverspätungen führte.
DEU / SAC / Kriminalität
05.06.2012 · 10:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen