News
 

Verbraucherzentralen kündigen höhere Gebühren an

Passau (dpa) - Verbraucherzentralen in Deutschland werden wegen neuer Steuersätze künftig höhere Gebühren für Beratungen verlangen oder Angebote streichen. Das sagte der Chef des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, der «Passauer Neue Presse». Hintergrund sei, dass die Verbraucherzentralen von 2012 an für kostenpflichtige Beratungen 19 statt bisher 7 Prozent Mehrwertsteuer bezahlen müssten. Dadurch würden jährlich etwa 850 000 Euro zusätzlich fällig. Billen forderte von Bund und Ländern einen Ausgleich für die steuerlichen Mehrbelastungen.

Verbraucher
12.11.2011 · 04:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen