News
 

Verbraucherpreise im April um 1,0 Prozent gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die Verbraucherpreise sind im April um 1,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das teilte heute das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit und bestätigte damit die Prognose von Ende April. Im März 2010 lag die Inflationsrate bei 1,1 Prozent. Hauptgrund für die Preissteigerung im April war erneut die Entwicklung der Energiekosten. So stiegen die Preise für Mineralölprodukte im Vergleich zum Vorjahr um 19,5 Prozent.
DEU / Daten
11.05.2010 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen