News
 

Vattenfall will «faire Entschädigung» für Atomausstieg

Stockholm (dpa) - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall verlangt für die Zwangsstilllegung seiner deutschen Atomkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel eine «faire Entschädigung». Konzernchef Øystein Løseth sagte der dpa, das Vattenfall-Kernkraftwerk Krümmel dürfe «mit Blick auf die Reststrommengen zeitlich und mengenmäßig nicht schlechter als andere neuere Kernkraftwerke gestellt werden». In seinem Stammland Schweden will der Konzern unverändert an der Atomkraft festhalten und auch neue Reaktoren bauen, wenn einer der bisherigen sieben eigenen stillgelegt werden sollte.

Energie / Atom / Vattenfall
07.06.2011 · 09:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen