News
 

Vatikan verurteilt Anschläge in Nigeria

Rom (dts) - Der Vatikan hat die Anschläge auf mehrere Kirchen in Nigeria am Sonntag scharf verurteilt. Vatikan-Sprecher Federico Lombardi bezeichnete die tödlichen Angriffe als Zeichen von "Grausamkeit und absurdem, blindem Hass", der keinen Respekt vor Menschenleben zeige. Die katholische Kirche bete für alle Nigerianer, die "in diesen Tagen, die von Friede und Freude geprägt sein sollten, terroristischer Gewalt" ausgesetzt seien, sagte Lombardi.

In der nigerianischen Hauptstadt Abuja hatte sich am Sonntag während eines Gottesdienstes in der Nähe einer katholischen Kirche eine Bombenexplosion ereignet. Dabei sind nach Angaben des Katastrophenschutzes mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche Menschen wurden verletzt. Indessen bekannte sich die islamistische Gruppe Boko Haram zu den Anschlägen. Nur wenige Stunden nach der ersten Explosion detonierte in Gadaka im Nordosten des Landes ein Sprengsatz. Auch hier war eine Kirche das Ziel. Explosionen wurden zudem aus Jos im Zentrum Nigerias und aus Damaturu im Norden des Landes gemeldet. In den vergangenen Monaten wurde Boko Haram für eine Reihe von Überfällen und Anschlägen auf Christen in Nigeria verantwortlich gemacht. Erst am Samstag kam es im Norden des Landes zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Armee und Anhängern von Boko Haram, bei denen mindestens 68 Menschen getötet wurden.
Italien / Weltpolitik / Terrorismus
25.12.2011 · 16:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen