News
 

Vater setzt 14-Jährigen an Autobahn aus

Schlüsselfeld (dpa) - Nach einem Streit hat ein Vater seinen Sohn 450 Kilometer von zu Hause entfernt an einem Autobahnrastplatz ausgesetzt. Der 14-Jährige lief nach Polizeiangaben am Abend bei Schlüsselfeld in Bayern an der A3 entlang. Autofahrer hatten den Jungen gesehen und die Beamten informiert. Die Polizisten sammelten ihn auf und riefen den Vatern an. Dieser war bereits 180 Kilometer weiter gefahren. Abholen wollte er seinen Sohn nicht, erst massives Drängen der Beamten half. Das Jugendamt sei informiert, hieß es.
Verkehr / Notfälle / Kinder
19.07.2010 · 12:00 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen