News
 

Van Rompuy stellt sich in Libyen-Frage hinter Obama & Co.

Paris (dpa) - EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat sich hinter den harten Libyen-Kurs von US-Präsident Barack Obama und dessen Kollegen in Paris und London gestellt. Gaddafi sei immer noch da, aber er sei sehr geschwächt, sagte er in einem Medien-Interview. Es sei richtig, die Angriffe erst dann einzustellen, wenn Gaddafi nicht mehr an der Macht sei. Der Diktator müsse «weg und zwar für immer», hatte US-Präsident Obama gemeinsam mit dem britischen Premier David Cameron und dem französischen Staatschef Nicolas Sarkozy in einem umstrittenen gemeinsamen Zeitungsbeitrag geschrieben.

Konflikte / EU / Libyen
17.04.2011 · 20:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen