News
 

Uwe-Karsten Heye: Rechtsextreme Szene wurde generell unterschätzt

Berlin (dts) - Der ehemalige Regierungssprecher (1998-2002) von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, Uwe-Karsten Heye, warnt davor, dass der Neo-Nazismus in Deutschland nach wie vor generell unterschätzt werde. "Wenn die Zwickauer Nazi-Zelle so lange wirken konnte, ohne aufzufallen, liegt dieses Versäumnis doch auf der Hand. Leider wurde die rechtsextreme Szene generell unterschätzt und relativiert", sagte Heye der Tageszeitung "Die Welt".

Immer wieder würden rechtsextreme Tendenzen und Taten heruntergespielt, so Heye, der sich als Vorsitzender des Vereins "Gesicht zeigen!" seit Jahren gegen Fremdenfeindlichkeit und Neo-Nazismus engagiert. "Kommt es zu einem solchen Vorfall, beherrscht er plötzlich die Schlagzeilen und verschwindet ebenso schnell wieder", beklagte Heye anlässlich der jüngst bekannt gewordenen Umtriebe mordender mutmaßlicher Neo-Nazis in Deutschland.
DEU / Parteien / Gewalt / Kriminalität / Terrorismus
15.11.2011 · 19:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen