News
 

USA: Weniger Anträge auf Arbeitslosengeld

Washington (dts) - In den USA ist die Anzahl der Neuanträge auf Arbeitsgeld unerwartet stark gesunken. Wie die Regierung am Donnerstag mitteilte, sind erstmals seit April weniger als 400.000 Anträge eingegangen. Dies deute auf eine erste Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt hin.

Insgesamt wurden 398.000 Anträge auf staatliche Leistungen gestellt. Das sind 24.000 Anträge weniger als im Vormonat. In den Vereinigten Staaten beziehen 7,65 Millionen Menschen Arbeitslosenhilfe. Notfall-Soforthilfe erhalten 3,17 Millionen. Die Arbeitslosenrate stieg im Juni 2011 auf 9,2 Prozent. Am Freitag werden neue Zahlen zum Wirtschaftswachstum von der US-Regierung bekanntgegeben.
USA / Arbeitsmarkt
28.07.2011 · 15:22 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen