News
 

USA weiten Verbotszone für Fischerei im Golf von Mexiko aus

Washington (dts) - Die USA haben die Verbotszone für Fischerei im Golf von Mexiko ausgeweitet. US-Medienberichten zufolge sei die Zone in Folge des sich ausbreitenden Ölteppichs mittlerweile auf 19 Prozent des Gewässers ausgedehnt worden. Nach der schweren Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ist dem zuständigen Konzern BP derweil das Anbringen eines Absaugrohres an der beschädigten Leitung am Meeresgrund gelungen. In Folge der Explosion einer Ölplattform waren seit vier Wochen täglich rund 800.000 Liter Öl aus dem Leck in den Golf geströmt. Außerdem hatten Wissenschaftler unter Wasser große Ölfahnen entdeckt, die mit Ausmaßen von rund 16 mal 5 Kilometern auch den Meeresboden bedrohen.
USA / Energie< / font> / Natur / Unglücke
18.05.2010 · 18:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen