News
 

USA warnen vor Sprengstoff in Zahnpasta-Tuben auf Russland-Flügen

ZahnpastatubeGroßansicht

Washington (dpa) - Kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele haben die USA Medienberichten zufolge vor Sprengstoff in Zahnpasta-Tuben an Bord von nach Russland fliegenden Flugzeugen gewarnt.

Jüngste Erkenntnisse der US-Geheimdienste legten nahe, dass Terroristen auf diesem Weg oder in Kosmetik-Behältnissen unbemerkt Sprengstoff-Bestandteile schmuggeln und während des Fluges Bomben bauen könnten. Die Bedrohung sei auf Direktflüge nach Russland beschränkt, die außerhalb der USA starten, hieß es in den US-Medienberichten.

Die Sender ABC und CNN berichteten am Mittwoch (Ortszeit) über die Warnung des US-Heimatschutzministeriums, die an nach Russland fliegende Airlines gegangen sei. ABC berief sich dabei auf ungenannte hochrangige US-Regierungsvertreter. Ob die Warnung Einschränkungen beim Handgepäck nach sich ziehe, hänge von den Unternehmen und den zuständigen Sicherheitsbehörden ab, hieß es.

Einschlägige Informationen würden aus Vorsicht regelmäßig mit Partnern im In- und Ausland geteilt, sagte ein Vertreter des Heimatschutzministeriums der Nachrichtenagentur dpa. Darunter seien auch die Veranstalter internationaler Ereignisse wie der Olympischen Spiele in Sotschi. Von einer konkreten Bedrohung auf US-Boden sei dem Ministerium nichts bekannt.

Links zum Thema
Bericht NBC
Bericht ABC
Olympia / Terrorismus / Sotschi / USA / Russland
06.02.2014 · 07:20 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen