News
 

USA: Verwirrung um Absage von geplanter Koran-Verbrennung

Gainesville (dts) - Der radikale US-Pfarrer Terry Jones sorgt mit seiner ursprünglich für den Samstag geplanten Koran-Verbrennung im US-Bundesstaat Florida für Verwirrung. Nachdem Jones die Aktion am Donnerstagabend öffentlichkeitswirksam abgesagt hatte, erklärte der Pastor wenige Stunden später, das Vorhaben erneut überdenken zu wollen. "Wir sagen die Veranstaltung nicht ab, aber wir setzen sie aus", sagte Jones dem US-Fernsehsender NBC. Seine Entscheidung begründete der Pastor mit angeblich geänderten Voraussetzungen für die Absage der Koran-Verbrennung.

Jones hatte sich nach eigenen Angaben mit der muslimischen Gemeinde in New York darauf geeinigt, den umstrittenen Bau einer Moschee in der Nähe von Ground Zero nicht zu realisieren. Der Imam Feisal Abdul Rauf dementierte jedoch, dass es einen solchen Kompromiss gegeben habe. Jones hatte den Samstag ursprünglich als Termin für die provokante Aktion gewählt, weil sich an diesem Tag die Anschläge vom 11. September 2001 jähren. Das Vorhaben hatte sowohl international als auch in den Vereinigten Staaten eine Protestwelle ausgelöst.
USA / Gesellschaft / Religion / Proteste
10.09.2010 · 07:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen