News
 

USA verurteilen Gewalt bei Protesten

Washington (dpa) - Die USA haben die tödliche Gewalt bei den Protesten im Iran kritisiert. Bei heftigen Auseinandersetzungen zwischen Gegnern des Präsidenten und Sicherheitskräften gab es Tote. In Teheran sollen fünf Menschen ums Leben gekommen sein. Darunter sei auch ein Neffe von Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi. Auch in Tabris im Nordwesten des Iran seien vier Demonstranten getötet worden, berichtete das Internetportal Jaras. Mehr als 300 Demonstranten wurden festgenommen.
Innenpolitik / Proteste / Iran / USA
28.12.2009 · 03:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen