News
 

USA verhängen Sanktionen gegen Syriens Präsident Assad

Washington (dts) - Angesichts der Menschenrechtsverletzungen in Syrien haben die USA Sanktionen gegen den Präsidenten Baschar al-Assad verhängt. So soll das Vermögen Assads in den USA eingefroren und Geschäfte zwischen ihm und US-Bürgern verboten werden, teilte das US-Finanzministerium am Mittwoch mit. Zudem werden die Sanktionen auf sechs weitere Amtsträger im Assad-Regime ausgeweitet, unter anderem betrifft dies den Vize-Präsidenten, den Ministerpräsidenten, den Verteidigungsminister und den Leiter des Geheimdienstes.

Die von der Europäischen Union verhängten Sanktionen Anfang Mai hatten bislang den syrischen Präsidenten ausgespart, die Strafen galten lediglich 13 Regierungsvertretern. Zwar wurde am Dienstag eine engere Sanktionierung in Betracht gezogen, allerdings solle darüber erst in der kommenden Woche beraten werden. Bei der blutigen Niederschlagung der Proteste gegen Assad sollen Menschenrechtsorganisationen zufolge mehr als 800 Menschen getötet worden sein.
USA / Syrien / Weltpolitik / Proteste
18.05.2011 · 20:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen