News
 

USA und Russland wollen Atomwaffen um 25 Prozent verringern

Washington (dts) - Die Vereinigten Staaten und Russland wollen die Zahl ihrer Atomwaffen um ein Viertel verringern. Darauf hätten sich US-Medienberichten zufolge die beiden Länder in einem Abkommen geeinigt. Der Vertrag soll bereits in wenigen Stunden unterschriftsreif sein. Die beiden Länder würden sich demnach auf 700 bereits mit Atomsprengköpfen bestückte Raketen beschränken. Die Zahl der insgesamt vorhandenen Sprengköpfe soll auf 1.550 begrenzt werden.
USA / Russland / Militär
26.03.2010 · 14:45 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen