News
 

USA und Kuba sollen über Ölpest im Golf von Mexiko beraten

Washington/Havanna (dts) - Die USA und Kuba sollen sich offenbar zu Gesprächen über Maßnahmen gegen die Ölpest im Golf von Mexiko zusammenfinden. Medienberichten zufolge beraten sich die beiden Länder darüber, möglicherweise gemeinsam auf den massiven Austritt von Rohöl ins Meer zu reagieren. Nachdem die beiden Staaten in der Vergangenheit bereits mehrmals in Konflikt geraten waren, werden bereits Stimmen laut, die diese Kooperation als Zeichen dafür sehen, wie besorgniserregend die Situation für die Natur an den angrenzenden Küsten ist. Die Öl-Plattform "Deepwater Horizon" war am 22. April zwei Tage nach einer Explosion gesunken. Noch immer fließen täglich viele Tonnen Rohöl in den Golf von Mexiko und bedrohen das empfindliche Ökosystem der Region.
USA / Kuba / Umweltschutz / Natur / Energie / Unglücke
19.05.2010 · 19:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen