News
 

USA: Republikanischer Ex-Gouverneur Romney erklärt Präsidentschaftskandidatur

Washington (dts) - Der ehemalige Gouverneur von Massachusetts, Mitt Romney, hat offiziell angekündigt, bei den US-Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr für die Republikaner kandidieren zu wollen. In einer Videobotschaft auf seiner Internetseite erklärte der 64-Jährige, er wolle Amerika zurück auf "den Pfad der Größe" führen. Romney hat bereits ein Wahlkomitee eingerichtet und kann somit mit dem Sammeln von Wahlkampfspenden beginnen.

Der 64-Jährige war bereits bei den Vorwahlen 2008 angetreten, damals allerdings John McCain unterlegen. Diesmal werden Romney bessere Chancen eingeräumt, da er als Multimillionär und Gründer einer Beteiligungsfirma Wirtschaftskompetenz verkörpert. Die US-Wirtschaft und die noch immer nicht überwundenen Folgen der Weltwirtschaftskrise dürften eines der Hauptthemen des kommenden Wahlkampfes sein. Der ehemalige Gouverneur hat allerdings selbst in seiner eigenen Partei einige Hindernisse zu überwinden. So ist er vielen streng religiösen Parteimitgliedern suspekt, da er Mormone ist. Zudem war er Gouverneur im eher liberalen Staat Massachusetts, wo er den Aufbau eines staatlichen Gesundheitssystems förderte. Es bleibt daher unklar, inwieweit er glaubhaft die umstrittene Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama attackieren könnte. Neben Romney hat auf Seiten der Republikaner bisher nur der ehemalige Gouverneur von Minnesota, Tim Pawlenty, seine Kandidatur angekündigt. Unklar ist weiterhin, ob etwa die Ikone der radikalen "Tea-Party"-Bewegung, Sarah Palin, kandidieren wird.
USA / Wahlen / Parteien
12.04.2011 · 12:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen