News
 

USA: Oberster Gerichtshof verschiebt Hinrichtung in Georgia

Washington (dts) - Der Oberste Gerichtshof der USA hat die Hinrichtung eines Inhaftierten im US-Bundesstaat Georgia verschoben. Das berichtet CNN heute auf seiner Internetseite. Als Grund für die Verschiebung nannte das Gericht das Vorhaben des Inhaftierten, Troy Davis, seine Unschuld zu beweisen. Richter John Paul Stevens beauftragte einen Bundesrichter, die Verhandlungssache erneut zu untersuchen. Davis war zur Todesstrafe verurteilt worden, weil er vor etwa 20 Jahren einen Polizeibeamten getötet haben soll. Seine mehrjährige Anfechtung des Urteils von 1991 ist weltweit auf Unterstützung gestoßen. Die Hinrichtung war schon mehrfach verschoben worden.
USA / Prozess
17.08.2009 · 17:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen