News
 

USA: Neonazi nach Mord an drei Menschen hingerichtet

Lucasville (dts) - Im US-Bundesstaat Ohio ist ein Neonazi wegen Mordes an drei Menschen hingerichtet worden. Wie US-amerikanische Medien berichten, starb der 59-Jährige am Donnerstag in der Stadt Lucasville durch die Giftspritze. Er hatte bei einem Amoklauf im Jahr 1982 an der Cleveland State University zwei Männer und einen Teenager erschossen.

Als Motiv für die Tat gab der Neonazi Hass auf Schwule, Farbige und Juden sowie eine Nervenkrankheit in Verbindung mit sexuellen Orientierungsproblemen an. Als letzte Erklärung las der Verurteilte deutsche Bibelverse vor. Zu seinen Gerichtsverhandlungen war er mit Hitler-Bart erschienen. Der 59-Jährige hatte aufgrund einer Geisteskrankheit auf unschuldig plädiert und angegeben, ein Anhänger Adolf Hitlers zu sein. Er wurde jedoch für zurechnungsfähig befunden und zum Tode verurteilt. Die Zahl der Hinrichtungen in den USA ist im Jahr 2010 um rund die Hälfte auf 45 gesunken.
USA / Justiz
17.02.2011 · 21:22 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen