News
 

USA: Mutter erschießt sich nach Nichtbewilligung von Sozialleistungen

Laredo (dts) - In den USA hat sich eine Mutter erschossen und ihre Kinder verletzt, nachdem ihr Sozialleistungen nicht bewilligt wurden. Wie die texanische Polizei am Dienstag mitteilte, war die Frau in einem staatlichen Sozialdienst-Büro und nahm einen ranghohen Mitarbeiter des Büros als Geisel, nachdem sie erfahren hatte, dass sie keine staatlichen Leistungen mehr erhalten werde. Die Frau ließ die Geisel jedoch wenig später unverletzt frei und blieb mit ihren Kindern im Sozialdienst-Büro zurück.

Nach siebenstündigen Verhandlungen mit der Polizei feuerte die Frau zwei Schüsse auf ihre zwölf und zehn Jahre alten Kinder ab, ehe sie sich selbst tötete. Die Kinder überlebten die Tat und werden derzeit in einem Krankenhaus versorgt.
USA / Gewalt / Familien / Polizeimeldung
06.12.2011 · 19:48 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen