News
 

USA: Mobilfunkanbieter sollen gestohlene Handys deaktivieren können

Washington (dts) - In den USA sollen gestohlene Handys künftig vom Mobilfunkanbieter deaktiviert werden können. "Unternehmen können auf Knopfdruck ein teures Handy in einen wertlosen Plastikhaufen verwandeln," sagte Raymond Kelly, Chef der New Yorker Polizei, während der Verkündung des Plans am Dienstag. Grundlage dafür ist eine zentrale Datenbank, die alle entwendeten Handys in den USA erfassen soll.

Anschließend wird es Mobilfunkanbietern ermöglicht, die weitere Verwendung der Geräte zu verhindern. Der Plan wird von den vier größten US-Mobilfunkanbietern Verizon Wireless, AT&T, Sprint und T-Mobile USA unterstützt. Im Zuge dessen soll es auch verboten werden, die eindeutige Identifikationsmerkmale eines Handys zu manipulieren. Ausgangspunkt dafür ist der starke Anstieg von Handy-Diebstählen in den USA. So sollen bei mehr als einem Drittel der Raubüberfälle Mobiltelefone gestohlen werden. In den Großstädten liege diese Quote sogar noch höher. In Deutschland oder Europa gibt es solche Pläne bisher nicht.
USA / Internet / Telekommunikation
11.04.2012 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen