News
 

USA: Mindestens 45 Tote bei Wirbelsturm-Serie

Washington (dts) - Die Zahl der Todesopfer nach mehreren Tornados und Stürmen in den USA ist am Sonntag auf 45 angestiegen, zahlreiche Menschen wurden verletzt. Medienberichten zufolge starben die Menschen in den Bundesstaaten Alabama, Mississippi, Arkansas, Oklahoma, Virginia und North Carolina. Von Donnerstag bis zum Wochenende zogen dutzende Tornados vom Süden bis in den Osten der USA und hinterließen eine Schneise der Verwüstung.

Zahlreiche Häuser wurden zerstört oder beschädigt, Bäume entwurzelt, zehntausende Bewohner hatten keinen Strom. In der ersten Hälfte des Monats April gab es bereits 160 Tornados in den USA. Durchschnittlich wird diese Zahl im gesamten Monat April erreicht. In den USA dauert die Tornado-Saison von März bis Anfang Juli.
USA / Unglücke / Natur / Livemeldung
17.04.2011 · 14:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen