News
 

USA: Mann will bei Belästigung der Nachbarn durch Rauchen jedes Mal 2.000 Dollar zahlen

New York (dts) - In den USA hat sich ein Mann zu einem eher ungewöhnlichen Handel bereit erklärt, wenn seine Nachbarn durch seinen Zigarettenrauch belästigt werden. US-Medienberichten zufolge sagte der New Yorker vor Gericht zu, jedes Mal, wenn der Qualm seiner Zigarre in die Wohnung seiner Nachbarn zieht, 2.000 US-Dollar (umgerechnet knapp 1.500 Euro) zu zahlen. Die Nachbarn des Rentners hatten zuvor vor Gericht zwei Millionen US-Dollar als Entschädigung für die "schädlichen Gerüche" gefordert.

Laut dem Gerichtsbeschluss muss die Wohnung des Rauchers nun jedes Mal einen Geruchstest bestehen, wenn die Nachbarn Rauch in ihrer Wohnung wahrnehmen.
USA / Kurioses / Justiz
25.02.2011 · 11:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen