News
 

USA: Kinderporno-Produzent an erster Stelle der "Most Wanted"-Liste

Washington (dts) - In den USA ist der Kinderporno-Produzent und ehemalige Lehrer Eric Justin Toth die neue Nummer eins auf der Liste der meistgesuchten Verbrecher. Das teilte die Bundespolizei FBI mit. Der 30-Jährige löst damit den bereits vor einem Jahr getöteten Chef des Terrornetzwerks Al-Kaida, Osama Bin Laden, ab.

Toth wird wegen des Konsums und der Produktion von Kinderpornografie gesucht. Für Hinweise, die direkt zur Ergreifung Toths führen, bietet das FBI bis zu 100.000 US-Dollar Belohnung. Die Fahnder suchen den Mann bereits seit drei Jahren, nachdem auf einer Kamera von ihm kinderpornografische Aufnahmen gefunden wurden. Mittlerweile soll der Computerexperte unter dem Decknamen David Bussone bekannt sein. Er hat einen Abschluss der renommierten Purdue-Universität und studierte zudem an der Elite-Uni Cornell. Über Stellenanzeigen als Tutor oder Erziehungshilfe soll er sich Zugang zu Minderjährigen verschafft haben.
USA / Justiz / Kriminalität
11.04.2012 · 12:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen