News
 

USA: Junge stirbt bei "Russischem Roulette"

Salt Lake City (dts) - In Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah hat sich ein Junge bei einer Partie "Russisches Roulette" versehentlich selbst getötet. Wie lokale Medien berichten, hatte der 16-Jährige, als er mit Freunden Karten spielte, plötzlich eine Feuerwaffe hervor geholt und an seinen Kopf gehalten. Zeugenaussagen zufolge habe der Jugendliche zuvor die Munition aus dem Revolver entfernt, dabei jedoch offenbar eine Patrone vergessen. Der Junge erlag später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
USA / Unglücke
19.02.2010 · 09:20 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen