News
 

USA fliegen keine Verletzten mehr aus Haiti aus

Washington (dpa) - Das US-Militär hat die Evakuierungsflüge von verletzten Erdbebenopfern aus Haiti in die USA gestoppt. Hintergrund sind nach US-Medienberichten finanzielle Unstimmigkeiten. So habe der Gouverneur von Florida, Charlie Crist, bei der Regierung in Washington um finanzielle Hilfe bei der medizinischen Versorgung der Erdbebenopfer nachgefragt. Laut «New York Times» hat das US-Militär in den vergangenen Wochen mehr als 500 verletzte Erdbebenopfer aus Haiti zur ärztlichen Versorgung allein nach Florida ausgeflogen.
Erdbeben / Haiti / USA
31.01.2010 · 02:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen