Günstigster Preis für Klammlose auf www.4lose.de Paypal
 
News
 

USA erwägen Veröffentlichung der Aufnahmen von Bin Laden-Einsatz

Washington (dts) - Nach der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama Bin Laden erwägt die US-Regierung die Veröffentlichung der Aufnahmen des Einsatzes. Washington lägen Bilder vor, die über Helmkameras der eingesetzten Navy Seals aufgenommen wurden, bestätigte US-Sicherheitsberater John Brennan. Das Material war während des Einsatzes auch in den "Situation Room" im Weißen Haus übertragen worden.

US-Präsident Obama, Vizepräsident Joe Biden, Außenministerin Hillary Clinton und Verteidigungsminister Robert Gates hatten so den Einsatz live verfolgt. Auch die Bestattung Bin Ladens auf dem offenen Meer wurde aufgezeichnet. Dem US-Sender ABC zufolge könnte noch am Dienstag ein Foto des getöteten Bin Laden oder Aufnahmen der Helmkameras veröffentlicht werden. Nach der ersten Welle des Jubels nach der Nachricht über den Tod des Terroristenführers waren vermehrt kritische Stimmen laut geworden. So wurde wiederholt gefragt, warum es keine Bilder von der Leiche Bin Ladens gebe, um die entsprechenden Berichte zu untermauern. Brennan zufolge versuche Washington zunächst, "die Reaktion auf Osama Bin Ladens Tod abzuschätzen." In diesem Zusammenhang müsse man auch die Folgen erwägen, die die Veröffentlichung von "Informationen oder irgendeiner Form von Bild" auslösen könnten. "Wir tun das in einer vorsichtigen Art und Weise", so Brennan.
USA / Terrorismus / Militär
03.05.2011 · 18:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen