News
 

USA erkennen Südsudan als Staat an

Barack Obama: «Der heutige Tag ist eine Erinnerung daran, dass nach der Dunkelheit des Krieges das Licht eines neuen Morgens möglich ist»Großansicht

Washington (dpa) - Die USA haben den Südsudan formell als Staat anerkannt. «Der heutige Tag ist eine Erinnerung daran, dass nach der Dunkelheit des Krieges das Licht eines neuen Morgens möglich ist», erklärte US-Präsident Barack Obama.

Nach dem langen Kampf der Menschen im Südsudan «begrüßen die Vereinigten Staaten die Geburt eines neuen Staates». Er sei überzeugt, dass der «Bund der Freundschaft» zwischen den USA und dem Südsudan sich in den kommenden Jahren weiter vertiefen werde, sagte der Präsident.

Die neuen Nachbarstaaten im Norden und im Süden des Sudans rief Obama zum friedlichen Miteinander auf. «Beide Völker müssen erkennen, dass sie in größerer Sicherheit und in größerem Wohlstand leben, wenn sie die bittere Vergangenheit hinter sich lassen und Differenzen friedlich lösen.» Das Friedensabkommen müsse vollständig umgesetzt werden. «Durch Mut und harte Entscheidungen kann dies zum Beginn eines neuen Kapitels von mehr Frieden und Sicherheit für alle Sudanesen sein.»

Südsudan / Unabhängigkeit / USA
09.07.2011 · 15:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen