News
 

USA enthüllen erstmals Spionageetat

Washington (dpa) - Erstmals in ihrer Geschichte haben die USA nun enthüllt, was sie für ihre Spionageaktivitäten ausgeben. Danach umfasste das Gesamtbudget für die 16 Geheimdienstbehörden der Nation im Haushaltsjahr 2010 80 Milliarden Dollar. 53,1 Milliarden Dollar wurden für nichtmilitärische Operationen ausgegeben, teilte das Büro des Nationalen Geheimdienstdirektors mit. Bisher hatte die US- Regierung ihre Spionageausgaben geheim gehalten. Grund dafür war die Sorge, andere Länder könnten aus dem Umfang das Ausmaß und die Effektivität ihrer geheimdienstlichen Aktivitäten ableiten.

Geheimdienste / USA
28.10.2010 · 22:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen