News
 

USA: Demokraten wollen "Bill of Rights" für Internetnutzer

Washington (dts) - Die Obama-Administration hat am Mittwoch eine Gesetzesinitiative zum Schutz der persönlichen Daten von Internetnutzern veranlasst. Laut Lawrence Strickling vom Senatsauschusses für Handel und Kommunikation soll das Gesetz eine "Bill of Rights" für Internetnutzer werden. Die darin verankerten Rechte sollen einklagbare Standards für die Sammlung und den Handel personenbezogener Daten im Internet etablieren, welche die Konsumenten gegenüber unerwünschter Onlineverfolgung und Datensammlung schützen sollen.

"Das Gesetz ist flexibel genug, um den Konsumenten private Sicherheit und den Unternehmen Anpassungsmöglichkeiten an neue Technologien und Dienstleistungen zu bieten", so Stickling weiter. Das Gesetz ist bisher lediglich ein Entwurf, soll aber nach dem Willen demokratischer Senatoren, unter ihnen der ehemalige Präsidentschaftskandidat John Kerry, bald in den legislativen Prozess eingebracht werden.
USA / Internet / Telekommunikation
16.03.2011 · 21:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen