News
 

USA bestreiten Verwicklung in Assange-Kriminalfall

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat eine Verwicklung in die juristischen Vorgänge um Wikileaks-Gründer Julian Assange abgestritten. Man verfolge das Verfahren in Großbritannien, sei aber nicht daran beteiligt, hieß es aus dem Außenministerium. Washington habe mit den Vergewaltigungsvorwürfen gegen Assange nichts zu tun. Assange glaubt an einen Vorwand der USA, um ihn wegen der politischen Enthüllungen von Wikileaks kaltzustellen. Er ist inzwischen aus der Haft in London entlassen worden, allerdings gegen eine hohe Kaution und unter strengen Auflagen.

Konflikte / Internet / Wikileaks / USA / Großbritannien
16.12.2010 · 23:47 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen