News
 

USA besorgt über Terroristen mit Amerika-Erfahrung

Nach Medienberichten hat der in Saudi-Arabien geborene Adnan Shukrijumah  rund 15 Jahre in New York und Florida gelebt. (Archivbild)Großansicht

Washington (dpa) - Der Aufstieg eines langjährigen US-Bewohners in die Spitze des Terrornetzwerks Al-Kaida hat bei den amerikanischen Sicherheitsbehörden Besorgnis ausgelöst.

Das FBI habe den seit 2003 gesuchten Adnad Shukrijumah als neuen Operationschef der radikal-islamischen Terror-Organisation ausgemacht, berichteten US-Medien am Freitag. Der in Saudi-Arabien geborene Shukrijumah habe als Kind und Jugendlicher rund 15 Jahre in New York und Florida gelebt. 2001 sei er nach Afghanistan gekommen. Er gilt als Drahtzieher der im vergangenen Jahr vereitelten Pläne für einen Selbstmordanschlag auf die U-Bahn in New York.

Die US-Behörden befürchten den Berichten zufolge, dass der 35- Jährige wegen seiner guten Landeskenntnisse eine ernste terroristische Bedrohung für die USA darstelle. Shukrijumah sei «extrem gefährlich», sagte der FBI-Sonderagent Brian LeBlanc dem Fernsehsender CNN. «Er ist nicht jemand, der in die USA kommen wird, um einen Anschlag zu verüben. Was ihn aber gefährlicher macht ist, dass er da draußen ist und die Anschläge plant und aktiv Leute anwirbt, um sie auszuführen», zitiert der Sender den Agenten.

Shukrijumah habe in den 1980er- und 90er-Jahren in den USA gewohnt, sei hier zur Schule und zur Universität gegangen und habe unter anderem als Autoverkäufer sein Geld verdient. Sein Vater habe als Imam in New York gepredigt und später in Florida eine kleine Moschee aufgebaut. Nach seiner Ausreise aus den USA lebte Shukrijumah in Trinidad und London. 2001 landete er in Afghanistan. Dort sei er bei Al-Kaida vom Tellerwäscher zum Chefplaner aufgestiegen.

Shukrijumah war laut FBI der Drahtzieher der im vergangenen Jahr vereitelten Pläne für einen Selbstmordanschlag auf die U-Bahn in New York. Er habe die Vorbereitungen von Afghanistan oder Pakistan aus getroffen. In der Region lebe er vermutlich auch heute. Im Zuge der Ermittlungen zu den aufgedeckten Plänen sei der neue Top-Terrorist noch stärker als zuvor ins Visier der Behörden geraten.

Einer der mutmaßlichen verhinderten New Yorker U-Bahn-Bomber, Najibullah Zazi, habe Shukrijumah auf einem Video von 1997 identifiziert, das ein Englischlehrer von ihm auf dem College in Florida aufgenommen hatte.

Laut dem FBI sei wahrscheinlich, dass Shukrijumah einen Anschlag vorbereite. «Er hat seinen Fokus definitiv darauf gelegt, die USA oder andere westliche Länder anzugreifen», sagte LeBlanc.

Terrorismus / USA
07.08.2010 · 12:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen