News
 

USA: 18-Jähriger erschießt sich bei Russisch Roulette

Jackson (dts) - Im US-Bundesstaat Tennessee hat sich am Montag ein junger Mann beim Russische Roulette getötet. Der 18-Jährige war mit Freunden in einem Auto unterwegs, berichtet die Zeitung "The Jackson Sun". Die beteiligten Jugendlichen haben sich noch nicht zu dem Unfall geäußert.

Die Polizei nimmt aber an, dass sie das gefährliche Spiel Russisch Roulette mit einem als gestohlen gemeldeten Revolver gespielt haben. Bei dem Spiel wird die Trommel des Revolvers, in der sich nur eine Patrone befindet, so gedreht, dass die Position der Patrone den Beteiligten unbekannt ist. Der Spieler hält sich den Revolver an die Schläfe und betätigt den Abzug.
USA / Unglücke
28.12.2010 · 19:26 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen