News
 

USA: 16-Jährige braucht Handgelenk-Operation wegen zu viel simsen

Chicago (dts) - Eine 16-jährige Schülerin aus Chicago braucht eine Operation an beiden Handgelenken, nachdem sie tagtäglich mehr als 100 SMS geschrieben hat. Der Teenager habe das Gefühl in beiden Händen verloren und ist nicht in der Lage, Gegenstände zu greifen. Sie trägt Bandagen und ist auf Schmerzmittel angewiesen. Nach Einschätzung von Ärzten leide die 16-Jährige an dem so genannten "Karpaltunnelsyndrom", wobei durch eine Einengung im Handgelenk Nerven geschädigt werden. Die Schülerin hat mittlerweile ihre Schreibgewohnheit auf 50 SMS pro Tag reduziert. "Ich weiß, es ist nicht genug, aber ich versuche es wirklich", sagte sie. Laut eigener Aussage seien es nicht einmal "gute Texte", sondern Phrasen wie "Na, wie gehts?". Sie hofft nun, ihr Handy gegen ein iPhone eintauschen zu können, um mit dem Touchscreen leichter simsen zu können.
USA / Kurioses / Telekommunikation / Gesundheit
22.03.2010 · 16:03 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen