News
 

US-Zentralbankchef Bernanke verteidigt US-Konjunkturpolitik

Washington (dts) - Der Präsident der US-Zentralbank Federal Reserve (FED), Ben Bernanke, hat in einer Rede die Konjunkturpolitik der FED verteidigt. Bernanke verwies darauf, dass die US-Zentralbank mit dieser "keine Inflation erzeugen möchte. Unser Anliegen ist es, die Wirtschaft zu stimulieren und eine mögliche Disinflation zu verhindern".

Dies sagte der FED-Präsident während einer Feier anlässlich des 100-jährigen Jubiläums eines Treffens auf Jekyll Island. Dieses Treffen führte zu der Erschaffung des US-Zentralbanksystems. Das Programm sieht den Aufkauf eigener Staatsanleihen im Wert von 600 Milliarden US-Dollar vor. Die Pläne der FED waren am Mittwoch bekannt geworden und hatten internationale Kritik hervorgerufen.
USA / Weltpolitik / Wirtschaftskrise
06.11.2010 · 18:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen