News
 

US-Vizepräsident Biden spricht sich für gemeinsame Raketenabwehr mit Russland aus

Moskau (dts) - Der amerikanische Vizepräsident Joe Biden hat sich zum Abschluss seines zweitägigen Besuchs in Moskau für eine gemeinsame Raketenabwehr der USA mit Russland ausgesprochen. "Die Schaffung einer gemeinsamen Raketenabwehr würde ein gewaltiger Fortschritt sein, sollten wir es schaffen. Denn dies wird der gesamten Menschheit ein Signal schicken: Zwei Supermächte nutzen gemeinsam ihr Potential im Bereich der Raketenabwehr", sagte Biden am Donnerstag.

Dadurch würde sich der Anreiz für andere Länder, Nuklearmächte zu werden, verringern. Darüber hinaus übte Biden Kritik an der mangelhaften Rechtsstaatlichkeit in Russland und dem mutmaßlich politisch motivierten Prozess gegen den Milliardär Michail Chodorkowski. Insbesondere im Hinblick auf das Geschäftsklima mahnte Biden an, dass die mangelnde Rechtsstaatlichkeit in Russland eine Hürde für Investitionen sei. Unternehmen würden "nicht in Länder investieren, in denen es Verstöße gegen das Rechtssystem gibt", so Biden.
Russland / Weltpolitik / Militär / Justiz
10.03.2011 · 21:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen