News
 

US-Studie: Uringeruch macht Kapuzineräffchen sexuell interessanter

New York (dts) - Männliche Kapuzineräffchen haben eine eher ungewöhnliche Methode, um für das andere Geschlecht interessant zu sein. Laut einer US-Studie urinieren die Männchen in ihre Hände und reiben sich dann das Fell ein, um Weibchen anzulocken. Laut den Forschern löst der Uringeruch bei den Weibchen eine spezifische Hirnreaktion aus.

In der Zeit der Fruchtbarkeit reagieren die Weibchen demnach auf den Uringeruch der Männchen mit gesteigertem sexuellem Interesse. Geschlechtsreife Affenmännchen scheiden zudem Urin mit einer höheren Konzentration an Testosteron aus. Unter Affen ist diese Konzentration ein spezieller sozialer Status. Es könnte eine Form sozialer Kommunikation über den sexuellen Status sein, so die Forscher weiter.
USA / Kurioses / Tiere
24.02.2011 · 13:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen