News
 

US-Studie: Jugendliche konsumieren mehr Alkohol und Marihuana

Washington (dts) - Der Konsum von Alkohol und Marihuana ist bei jugendlichen Amerikanern wieder auf dem Vormarsch. Das ist das Ergebnis einer Studie der Organisation "Partnership for a Drug-Free America". Einer jahrzehntelangen Phase der Abnahme folgt nun offenbar ein Anstieg des Drogenkonsums. Der Direktor der Organisation, Sean Clarkin, zeigte sich besorgt und warnte, dass dem Anstieg von Freizeitdrogen nun auch der wachsende Konsum von härteren Drogen folgen könnte. Die jährliche Umfrage ergab, dass die Zahl der Jugendlichen der Jahrgangsstufen 9 bis 12, die angaben, im letzten Monat Alkohol getrunken zu haben, um ganze elf Prozent gegenüber 2008 gestiegen ist. Waren es vor zwei Jahren noch 19 Prozent, die einräumten, Marihuana geraucht zu haben, waren es 2009 schon ein Viertel der Jugendlichen. Auch die Partydroge Ecstasy verzeichnete einen leichten Anstieg. Wenn Eltern bei ihren Kindern Drogenkonsum bemerken, sei schnelles Handeln gefragt, so Clarkin. Er rät dazu, die Jugendlichen öfter zu beaufsichtigen, mit ihnen über Drogen zu sprechen und Regeln aufzustellen, möglicherweise sogar einen Berater, Arzt oder Geistlichen zu kontaktieren.
USA / Wissenschaft / Drogen / Gesundheit
02.03.2010 · 17:25 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen