News
 

US-Sondergesandter reist zu Gesprächen nach Asien

Peking (dts) - Der US-Sondergesandte für Nordkorea, Stephen Bosworth, wird heute zu Gesprächen nach Asien reisen. Wie der Nachrichtensender CNN berichtet, soll bei Treffen mit chinesischen, südkoreanischen und japanischen Politikern vor allem das nordkoreanische Atomprogramm im Mittelpunkt stehen. Bosworth will gemeinsam mit den Regierungen der asiatischen Staaten Nordkorea zu erneuten Gespräche zur nuklearen Abrüstung bewegen. Ein Sprecher der US-Regierung sagte, es sei unerlässlich, dass Nordkorea nicht von den Zugeständnissen abweicht, die während der Sechs-Parteien-Gespräche im Jahr 2005 gemacht wurden. In den nächsten fünf Tagen will Bosworth Peking, Seoul und Tokyo besuchen.
USA / Nordkorea / Atomprogramm
03.09.2009 · 09:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen