News
 

US-Senator entschuldigt sich für rassistische Äußerungen zu Obama

Washington (dts) - Der demokratische Senator des US-Bundesstaates Nevada, Harry Reid, hat sich für seine rassistischen Äußerungen gegenüber Präsident Barack Obama entschuldigt. Reid hatte Obama Medienberichten zufolge während des Wahlkampfes in privaten Unterhaltungen als "hellhäutig" und "frei von einem negroiden Dialekt, solange er keinen wolle" bezeichnet. Aus diesen Gründen könne Obama bei der Präsidentschaftswahl erfolgreich sein, so Reid damals. Die Äußerungen waren erst kürzlich in einem Buch zum Thema der Wahlen aufgetaucht. Reid habe sich danach in einer Mitteilung für seine "schlechte Wortwahl" und die "Beleidigung gegenüber seiner Landsleute, insbesondere der Afro-Amerikaner" entschuldigt. Obama habe die Entschuldigung nach eigenen Worten angenommen.
USA / Weltpolitik / Rassismus
10.01.2010 · 11:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen