News
 

US-Schuldenstreit: Keine schnelle Einigung in Sicht

Washington (dts) - Im US-Schuldenstreit zwischen Präsident Barack Obama und den Republikanern sieht es offenbar bislang nicht nach einer schnellen Lösung aus. Wie in der Nacht zum Sonntag aus Regierungskreisen verlautete, hätten Obama und Vize-Präsident Joe Biden am Samstag zwar verschiedene Möglichkeiten diskutiert, allerdings ohne nennenswerte Fortschritte zu erzielen. Wann die Gespräche mit den Führungsriegen von Demokraten und Republikanern fortgesetzt werden, ist zudem unklar.

Obama hatte zuvor die Kongressabgeordneten aufgefordert, noch am Wochenende konstruktive Vorschläge zur Lösung des Streits bei zusteuern. Für die Anhebung der Schuldengrenze von derzeit 14,3 Billionen US-Dollar benötigt Obama allerdings die Zustimmung des Kongresses. Bei einem möglichen Scheitern der Gespräche droht den USA die Zahlungsunfähigkeit ab dem 2. August. Auch bei den Ratingagenturen steht der Schuldenstreit hoch im Kurs. So drohte nach Moody‘s nun auch Standard & Poor‘s den USA mit einer Herabstufung der Kreditwürdigkeit noch in diesem Monat.
USA / Parteien / Wirtschaftskrise
17.07.2011 · 13:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen