News
 

US-Schuldenkrise: Obama appelliert erneut an beide Parteien

Washington (dts) - US-Präsident Barack Obama hat am Freitag erneut an beide Parteien appelliert, eine Einigung hinsichtlich der Anhebung der Schuldenobergrenze herbeizuführen. Im Weißen Haus sagte Obama, dass die Zeit für einen Kompromiss zwischen Demokraten und Republikanern jetzt gekommen sei. Die Abgeordneten beider Parteien im US-Senat sollen nach dem Willen des Präsidenten eine gemeinsame Basis für ein Kompromiss-Gesetz finden.

Zuvor hatte sich die republikanische Mehrheit im US-Repräsentantenhaus, der zweiten Kammer des US-Kongresses, nicht auf einen Gesetzesentwurf einigen können. Dieser hätte allerdings ohnehin kaum Chancen gehabt, von dem US-Senat, in dem die Demokraten in der Mehrheit sind, angenommen zu werden. Obama sagte überdies, dass er dazu bereit sei, am Wochenende mit Vertretern beider Parteien über eine etwaige Einigung zu sprechen. Seit Wochen verhandeln die beiden Parteien über eine Anhebung der Schuldenobergrenze, die momentan bei 14,3 Billionen US-Dollar liegt. Sollte bis zum 2. August keine Lösung gefunden werden, droht den USA die Zahlungsunfähigkeit.
USA / Parteien / Wirtschaftskrise / Weltpolitik
29.07.2011 · 17:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen