News
 

US-Repräsentantenhaus begrenzt US-Bonuszahlungen

Washington (dpa) - Das US-Repräsentantenhaus in Washington hat ein Gesetz zur Begrenzung von Bonuszahlungen der Finanzbranche verabschiedet. Das Gesetz soll vor allem verhindern dass Managern insbesondere für besonders riskante Geschäfte hohe Prämien gezahlt werden. Die neuen Regeln müssen allerdings noch vom Senat bestätigt und von US-Präsident Barack Obama unterzeichnet werden. Der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo hatte am Donnerstag auf die riesigen Bonuszahlungen in Höhe von 32,6 Milliarden Dollar verwiesen.
Banken / USA
01.08.2009 · 03:29 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen