News
 

US-Regierung: Gezieltes Töten von Terroristen ist legal

Washington (dpa) - US-Justizminister Eric Holder hat das gezielte Töten von mutmaßlichen Terroristen als legitim bezeichnet. Die Vereinigten Staaten befänden sich in einem bewaffneten Konflikt mit Terroristengruppen wie Al Kaida und Taliban, daher sei es ihnen unter internationalem Recht gestattet, gegen Kriegsgegner vorzugehen. Holder widersprach damit Kritikern, dass es sich bei solchen Aktionen um «Mordanschläge» handele. Er bezog sich etwa auf die Tötung von Terrorchef Osama bin Laden durch US-Spezialeinheiten in Pakistan.

Terrorismus / USA
06.03.2012 · 00:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen