News
 

US-Regierung empört über geplante Koran-Verbrennung

Washington (dpa) - Die US-Regierung ist empört über die geplante öffentliche Koran-Verbrennung durch eine kleine fundamentalistische Kirchengemeinde in Florida. Das sei eine Provokation und zeige Respektlosigkeit gegenüber einer Religion, sagte Sprecher des US-Außenministeriums, Philip Crowley. Er hoffe, dass die Gemeinde von ihrem Plan noch abrücken wird. Der Koran ist das heilige Buch der Muslime. Sie wollen, dass es mit höchstem Respekt behandelt wird. Verstöße haben bereits gewalttätige Reaktionen ausgelöst.  

Religion / Islam / USA
08.09.2010 · 00:02 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen