News
 

US-Regierung dementiert Mordkomplott gegen mutmaßlichen Islamisten in Hamburg

Berlin (dts) - Die US-Regierung hat gegenüber deutschen Sicherheitsbehörden angebliche Mordpläne gegen den Deutsch-Syrer Mamoun Darkazanli dementiert. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel" vorab. Die Vorwürfe seien falsch, teilten US-Diplomaten bei einem Treffen in der US-amerikanischen Botschaft im Dezember mit. Ein CIA-Kommando, das Darkazanli töten sollte, habe es nicht gegeben. Damit reagierten die US-Behörden auf einen Bericht der Zeitschrift "Vanity Fair", in dem behauptet worden war, die CIA habe nach den Anschlägen vom 11. September 2001 ein Killerkommando nach Hamburg entsandt, das Darkazanli überwacht habe. Ende Januar wird sich der Innenausschuss des Bundestags mit dem Thema befassen.
DEU / USA / Weltpolitik / Terrorismus
09.01.2010 · 09:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen