News
 

US-Raumfähre "Atlantis" tritt letzte Heimreise an

Cape Canaveral (dts) - Die US-Raumfähre "Atlantis" hat am Dienstag um 08:28 Uhr MESZ von der Internationalen Raumstation ISS abgedockt und ihre Heimreise zur Erde angetreten. Nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA soll das Shuttle am Donnerstag um 11:58 Uhr (MESZ) in Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida landen. Es ist der letzte Flug eines Space Shuttles.

Die US-Raumfähre war am 8. Juli ins All gestartet. Mit der "Atlantis"-Mission STS-135 beenden die USA nach 30 Jahren aus Kosten- und Sicherheitsgründen ihr Shuttle-Programm. Die erste Raumfähre "Columbia" startete am 12. April 1981. Die letzte Mission der "Atlantis" ist für zwölf Tage angesetzt. An Bord der Raumfähre waren diesmal nur vier Astronauten, die kleinste Crew seit April 1983. Transportiert wurde unter anderem das Mehrzweck-Logistikmodul "Raffaello". Nach dem Ende des Space-Shuttle-Programms sollen US-Astronauten zunächst mit russischen Sojus-Raketen zur Internationalen Raumstation ISS gebracht werden.
USA / Raumfahrt
19.07.2011 · 10:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen