News
 

US-Präsident Obama startet Wahlkampf mit kämpferischer Rede

Milwaukee (dts) - US-Präsident Barack Obama hat am Montag mit einer kämpferischen Rede die heiße Phase des Wahlkampfes zu den Kongresswahlen im November eingeleitet. Obama erschien anlässlich des traditionellen Labour Day vor Arbeitern in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin und griff in seiner Rede die Republikaner scharf an. Diese seien laut Obama für die Krise im Jahr 2008 verantwortlich und hätten "die Wirtschaft in den Graben gefahren".

Der US-Präsident spottete, dass die Republikaner nun wieder ans Steuer wollen. "Aber ich will ihnen nicht den Zündschlüssel zurückgeben. Sie können nicht fahren", so Obama. Als wichtigstes Thema der anstehenden Abstimmungen gilt in den USA die Wirtschaft, die trotz umfangreicher Konjunkturpakete nicht in Schwung kommt. Obama kündigte daher in seiner Ansprache ein neues, 50 Milliarden Dollar schweres Infrastrukturprogramm an. Die Wahlen zum Kongress finden am 2. November statt, in den letzten Umfragen lagen die Demokraten stets hinten. Sollte die Partei von Obama die Mehrheit in den Parlamentskammern verlieren, benötigt der US-Präsident für künftige Gesetzesvorhaben die Zustimmung der Republikaner.
USA / Parteien / Wahlen / Arbeitsmarkt
07.09.2010 · 09:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen