News
 

US-Präsident Obama besucht Soldaten des Bin-Laden-Einsatzes

Washington (dts) - US-Präsident Barack Obama wird am Freitag mit US-Soldaten zusammenkommen, die an der Kommandoaktion gegen den Al-Kaida-Gründer Osama Bin Laden beteiligt waren. US-Medienberichten zufolge soll das Treffen am Rande eines Besuchs des Präsidenten auf dem Armeestützpunkt Fort Campbell im Bundesstaat Kentucky stattfinden. Zuvor hatte Obama bereits den Chef des US-Kommandos für Spezialkräfte, William McRaven im Weißen Haus empfangen und für den erfolgreichen Einsatz gedankt.

US-Medienberichten zufolge soll der Einsatz gegen Bin Laden von einer Spezialeinheit innerhalb der Navy Seals ausgeführt worden sein. Die Existenz der Naval Special Warfare Development Group (DevGru) wird vom Verteidigungsministerium nicht offiziell bestätigt. Die Einheit soll im Anschluss an die gescheiterte Befreiung von Geiseln in der US-Botschaft in Teheran im Jahr 1980 gegründet worden sein. Die Navy Seals hatten Bin Laden am Sonntag in einem Haus in der pakistanischen Stadt Abbottabad aufgespürt und im Verlaufe der Aktion erschossen. Zuvor hatte der US-Geheimdienst CIA das Haus monatelang überwacht und ausspioniert. Im Versteck Bin Ladens konnten die US-Soldaten auch zahlreiche Dokumente sicherstellen. US-Medienberichten zufolge ergab eine erste Auswertung nun, dass Al Kaida erwog, am zehnten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001, Anschläge auf Züge in den USA durchzuführen. Die Pläne seien jedoch nicht weit fortgeschritten gewesen. Allerdings würden die Dokumente darauf hindeuten, dass Bin Laden weiter in Überlegungen über Terroranschläge eingeweiht war.
USA / Terrorismus / Militär
06.05.2011 · 07:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen